Ein neuer Lebensabschnitt beginnt!

Finanzielle Unabhängigkeit im Alter?
Am liebsten würde ich es mir leisten können, so ab dem 55. Lebensjahr deutlich weniger zu arbeiten und vor allem nur noch das tun, was mir so richtig Spaß macht“, hieß es meistens von meinen Kund*innen.
Im Nachhinein betrachtet haben es viele nicht geschafft … entweder, weil sie es sich nicht leisten konnten, viel öfters aber aus gesundheitlichen Gründen oder weil sie nicht loslassen konnten.

Worauf also warten?
Wie im Gemeinwohl-Rundbrief vom Juni 21 mit Punkt 1. „Der Ruhestand naht – Loslassen ist angesagt “ schon angekündigt, erhalte ich nun zum 1.2.22 das 1. Mal eine Vorruhestands-Rente und werde beruflich deutlich runterfahren … um in meine 3. Lebensphase zu starten – juchuuu!!

100 % fürs Gemeinwohl – der berufliche Umbau ist geschafft!

Vom Bänker und Vermögensberater zum Überzeugungstäter für´s Gemeinwohl … über viele Jahre habe ich meinen Beruf komplett in 5 Gemeinwohl-Rollen umgebaut.

Auch nach der Übergabe meiner Koordinatoren-Rolle für die GWÖ Südostbayern bleibe ich der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) weiterhin eng verbunden.  Ich konzentriere mich dabei auf das Spiel „Enkeltauglich Leben“ als Antwort auf die Frage, wie Bürger*innen einfach und konkret „Gemeinwohl“ leben können.
Die GWÖ ist für mich ein vorbildliches Werkzeug – Gemeinwohl in Bezug auf nachhaltige Regionalentwicklung ist für mich jedoch mehr.

Als Projektleiter und Spieleleiter von Enkeltauglich Leben & Klimafreundlich Leben habe ich schon ca. 25 Spiele geleitet. Ich werde aufzeigen, wie damit Gleichgesinnte in Freude ins gemeinsame Tun kommen und das Spiel als ideales Vernetzungsinstrument für Regionen eingesetzt werden kann.

Beim Thema Geld & Gemeinwohl wird es um Gemeinwohl-Kredite, Crowdfunding und um die Vermittlung von gemeinwohl-orientierten Geld-Themen gehen.

Und dazu viele Praxisbeispiele nachhaltiger Regionalentwicklung, Termine und Veranstaltungshinweise und natürlich auch Wichtiges aus der Gemeinwohl Region Südostbayern.