Skip to content

Geld für nachhaltige Entwicklung

Wann?

18. bis 20. Oktober 2013 von Freitag (12 Uhr) bis Sonntag (13 Uhr)

Wo?

in Piding im Hotel Neubichler Alm

Inhalte:

Das Fachmodul 3 beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Geld, den Ursachen für immer wiederkehrende Finanz- und Wirtschaftskrisen und regionalen bzw. komplementären Ergänzungen zum herkömmlichen Geldsystem.

„99 Prozent der Menschen sehen das Geldproblem nicht. Die Wissenschaft sieht es nicht, die Ökonomie sieht es nicht, sie erklärt es sogar als ›nicht existent‹. Solange wir aber die Geldwirtschaft nicht als Problem erkennen, ist keine wirkliche ökologische Wende möglich.“ (H. C.  Binswanger)

Folgende grundlegenden Themen werden behandelt:

 

  • Das bestehende Geldsystem – Hauptursache immer wieder kehrender Finanz- und Wirtschaftskrisen?
  • Können komplementäre Währungen – Regionalgeld, Sektoralgeld usw. – Einfluss auf die Wirkung des Geldes nehmen?
  • Alternative Währungsexperimente

Themen mit regionalem Bezug und Praxisrelevanz:

  • Vom Schülerprojekt zum erfolgreichsten Regionalgeldprojekt Deutschlands – Der Chiemgauer
  • Das RegioSTAR-3-Schalenmodell – von der Euro über die Waren und Dienstleistungs gedeckte zur Zeit gedeckten Alternativwährung