Skip to content

Franz Galler – Vortrag 20.9. in Heidelberg – Deutsch-Amerikanisches Institut

von franz.galler am 02.08.2014

30 Jahre Werkstatt Ökonomie:
Symposium und Festakt zur Großen Transformation zur Nachhaltigkeit am 20. September in Heidelberg


Längst wissen wir, dass wir angesichts globaler Krisen in Zeiten des Klimawandels eine Große Transformation zur Nachhaltigkeit brauchen. Dazu gehört auch eine Umgestaltung unserer Lebens- und Wirtschaftsweisen vor Ort. Hierbei können lokale Ökonomien zu Triebkräften des Wandels werden. Wie dies geschehen kann, soll bei dem Symposium „Die Große Transformation zur Nachhaltigkeit vor Ort. Lokale Ökonomien als Triebkräfte des Wandels“ diskutiert werden. Dieses Symposium wird veranstaltet von der Werkstatt Ökonomie, dem Deutsch-Amerikanischen Institut Heidelberg, der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft, dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt Baden und dem Arbeitskreis Real World Economics. Es findet am 20. September 2014 von 11 bis 18 Uhr im Deutsch-Amerikanischen Institut statt. Der Einladung, die unten zum Download bereitsteht, können Sie das Programm entnehmen.Im Anschluss an das Symposium geht es um die Frage, wie eine „Gute Gesellschaft ohne Wachstumszwang“ möglich ist. Zu diesem Thema spricht Prof. Dr. Reinhard Loske, früher Umweltsenator in Bremen und jetzt Hochschullehrer an der Universität Witten/Herdecke. Der Vortrag ist Teil des Festaktes zum dreißigjährigen Jubiläum der Werkstatt Ökonomie, der am 20. September 2014 von 19 bis 22 Uhr ebenfalls im Deutsch-Amerikanischen Institut stattfindet. Auch das Programm des Festaktes steht unten zum Download bereit.Zu Symposium und Festakt sind Sie herzlich eingeladen! Wir bitten zur Planung der Bewirtung um Anmeldung mit dem Rückmeldebogen, den Sie ebenfalls unten finden.Wir freuen uns auf Ihr Kommen und grüßen Sie im Namen der Veranstalter herzlich,
Vorstand & Team der Werkstatt Ökonomie


From → Allgemein